Die Spitzenkandidatin der Brandenburger LINKEN zur Bundestagswahl, Dr. Kirsten Tackmann, ist derzeit unterwegs im Land Brandenburg. Gestern war sie gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten und Direktkandidaten für den Wahlkreis 58, Harald Petzold, in Oberhavel unterwegs.

Dabei stand zunächst die medizinische Versorgung im ländlichen Raum im Fokus. In Zehdenick besuchten beide Linkspolitiker eine Hautärztin, die ein riesiges Gebiet im Norden des Landkreises alleine abdeckt. Hier stellte Kirsten Tackmann die Vorstellungen der LINKEN für eine Gesundheitsversorgung auch im ländlichen Bereich vor. Anschließend sprachen die beiden Abgeordneten in Neuendorf mit der Bürgerinitiative Neuendorfer Wald, die sich gegen eine geplante Bauschuttdeponie wehrt. Hier sagte Harald Petzold als regionaler Abgeordneter Unterstützung zu. Nach einem Besuch bei der Biokräuterei Oberhavel, einem Beispiel für solidarische Landwirtschaft, stand noch die Besichtigung des Länderinstitutes für Bienenkunde auf dem Programm. Hier war Kirsten Tackmann als Landwirtschaftsexpertin ganz in ihrem element. Zum Abschluss gab es am Abend eine Diskussion am Naturschutzturm zum sozial-ökologischen Umbau der Gesellschaft, einem zentralen Ziel der LINKEN.